eiko_icon F3, Scheunenbrand

Brandeinsatz > Wohngebäude
Einsatzort Details

Rhade, Selsinger Straße
Datum 18.05.2018
Alarmierungszeit 03:44 Uhr
Alarmierungsart Melder
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Ostereistedt
    Feuerwehr Rhade
      Feuerwehr Rhadereistedt
      Feuerwehr Rockstedt
      Feuerwehr Selsingen
      Feuerwehr Zeven
        Polizei
          Stellvertretender Gemeindebrandmeister Selsingen
            Rettungswagen Gnarrenburg
              SEG Mitte
                Fahrzeugaufgebot   TSF (ROW-14-40-44)  TSF (ROW-14-40-45)  ELW1 (ROW-14-19-21)  LF-10/6 (ROW-14-45-21)  TLF-3000 (ROW-14-23-21)
                Brandeinsatz

                Einsatzbericht

                Am frühen Freitagmorgen kam es in der Selsinger Straße in Rhade zu einem Scheunenbrand. Die Scheune stand in unmittelbarer Nähe eines Wohnhauses. Die ersten eintreffenden Kräfte bauten sofort eine Riegelstellung zum Wohngebäude auf. Über das Wenderohr der Zevener Drehleiter wurde das Feuer von oben bekämpft. Über mehrere C-Rohre wurde im Außenangriff das Feuer gelöscht. Dieses geschah zum Teil unter schwerem Atemschutz. Ein Ausbreiten der Flammen auf das Wohnhaus sowie auf einen Anbau der Scheune konnte verhindert werden. Aus zwei Hydranten und einem Bach wurde Wasser für die Löschwasserversorgung entnommen und Schläuche mussten über längere Strecken verlegt werden. Um später besser an die Glutnester zu gelangen wurde ein Bagger an die Einsatzstelle beordert um die Scheune ab zu reißen. Der Rettungsdienst stand vorsorglich, vertreten durch den Rettungswagen aus Gnarrenburg und später abgelöst durch die ehrenamtlichen Helfer der Schnellen-Einsatz-Gruppe (SEG) Mitte, bereit musste aber nicht tätig werden. Die Polizei aus Bremervörde hat die Ermittlungen aufgenommen und vermutet Brandstiftung als Ursache. Für die Dauer des Einsatzes musste die Selsinger Straße (K119) gesperrt werden.

                 

                sonstige Informationen

                Einsatzbilder